Persönlichkeiten der Sudenburger Geschichte

Dummy.png

Friedrich-Ernst Schröter

Pastor

(* 23.04.1911 in Nausitz im Tal; † 19.10.2005 in Boock/Vorpom.)

Friedrich-Ernst Schröter war Hilfsprediger, später 5. Pfarrer der evangelischen Kirche St. Ambrosius in Magdeburg-Sudenburg.

Leben:

Schroeter, Friedrich-Ernst
* Nausitz im Tal 23.04.1911, † Boock/Vorpom. 19.10.2005
V: Friedrich Wilhelm Robert Karl Sch., Pfr. Nausitz im Tal;
M: Martha Gertrud Elisabeth Moeller
PredSem. Finkenwalde 1936/37
ord. 14.11.1937
1938-1939 Hpred. Lebusa u. St. Ambrosius Magdebg.,
1946-1948 5.Pfr. ebd.,
1948-1962 Pfr. u. Vorsteher Adelbert-Diakonissen-Mutterhaus Kraschnitz Stendal,
1962-1963 komm. Bockwitz,
1963-1964 komm. St. Jakobi Schönebeck/Elbe,
1964-1977 3.Pfr. ebd.

Bem.: Im II. Weltkrieg Soldat 1939-1945. Em. 01.01.1977.
Amtsbl. 4/1963, 2/1977; PfrJb. 1954, 1966; AVZ 1976, 1978, 2005;
Czubatynski; Meinhof, Pfrbuch.

Quelle: PFARRERBUCH der Kirchenprovinz Sachsen, Band 8, Evangelische Verlagsanstalt GmbH, Leipzig, 2008, S.49

1938(46) - 1948: Friedrich Ernst Schröter (* 23.04.1911, † 19.10.2005) - (Als Hilfsprediger für Bezirk Süd berufen, eingezogen zum Wehrdienst, nach Rückkehr Ende Januar 1946 auf neue 5. Pfarrstelle gewählt, neben Pfarrer Rohr im Bezirk Süd, 1948 als Vorsteher des Diakonissenmutterhauses nach Stendal.)

Quellen:

nach oben

Bearbeitungsstand: 17.07.2018

Copyright © 2012-2019 Thomas Garde